Bankprodukte

Baufinanzierung - 5 typische Fehler und wie man sie vermeidet

Vor dem Einzug in die eigenen vier Wände gilt es, die Baufinanzierung solide zu kalkulieren. Nur dann stehen die Chancen gut, dass das Projekt Eigenheim nicht zur unterschätzten Belastung wird oder sogar die Zwangsversteigerung droht. Doch gerade angesichts der niedrigen Zinsen lassen sich viele Bauherren dazu verleiten, übereilt eine Finanzierung abzuschließen, heißt es vom Baufinanzierungsportal Baufi24. Das Unternehmen nennt fünf …..

Betriebsrente Gesetz

Wohnimmobilien - Angebotspreise sind regional unterschiedlich stark überzogen

In vielen der 14 deutschen Großstädte mit mehr als 500.000 Einwohnern weichen die Preisvorstellungen von Kaufinteressenten teils deutlich von den Verkaufspreisvorstellungen der Anbieter ab. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Immobilienportals Immowelt. Sie basiert auf der Auswertung der Preisvorstellungen von Kaufinteressenten und dem Angebot an diesen Standorten. Insgesamt wurden mehr als 43.400 Angebote ausgewertet, die im ersten Quartal 2017 …..

Immobilien_12

Studie – Bezahlbarer Wohnraum in Großstädten immer knapper

Der Wettbewerb um knappes Bauland und die damit verbundenen Preissteigerungen von Grundstücken bremsen den Bau bezahlbarer Wohnungen in wachsenden Städten. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Bundesbauministerium und vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) beauftragte Studie des Instituts Quaestio Forschung & Beratung. Das Bonner Beratungsinstitut untersuchte die Neubautätigkeit in den fünf Großstädten Aachen, Dresden, Düsseldorf, Freiburg und Nürnberg …..

Leitzins

Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie entschärft

Die Bundesregierung hat die von Verbrauchern, Banken und Politikern massiv kritisierte Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) in einigen Punkten entschärft. Der Finanzausschuss des Bundestages hatte die Korrekturen am entsprechenden Gesetzeswerk darum gebilligt. In der neuen Fassung sieht die Richtlinie vor, dass bei der Kreditwürdigkeitsprüfung wieder der Wert der zu finanzierenden Immobilie in den Vordergrund rückt, heißt es in einem Bericht des Handelsblatts. Allerdings …..

Eigentumswohnung

Studie - Deutsche geben im Schnitt 242.000 Euro fürs Eigenheim aus

Rund sechs Jahreseinkommen eines deutschen Durchschnittshaushalts geben Deutschlands Immobilienkäufer im Schnitt aus. Das entspricht einem Betrag von etwa 242.000 Euro. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Studie „Wohnen in Deutschland 2017“, die das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln Consult (IW Consult) gemeinsam mit dem Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) im Auftrag des Verbands der Sparda-Banken erstellt hat. Mit dieser …..

Euro_5

Studie - Preise für Wohnimmobilien sind überhöht

Im Schnitt rund zehn Prozent über dem angemessenen Niveau liegen die Preise derzeit für Häuser und Wohnungen in Deutschland. Zu dieser Einschätzung kommen die Wirtschaftsforscher der Commerzbank anhand einer aktuellen Studie. Die Ergebnisse basieren auf einem neuen Bewertungsmodell. Grundlage dieses Konzepts ist die Ermittlung der sachlich gerechtfertigten und von der Commerzbank als „fair“ bezeichneten Kaufpreise. Hierfür setzt die Bank – …..