Immobilienfinanzierung - Deutsche zünden Tilgungsturbo

Die Deutschen machen in puncto Baufinanzierung gerade einiges richtig: Sie nutzen die niedrigen Zinsen, um ihre Immobilienschulden schneller zu tilgen. So stieg die anfängliche Tilgungshöhe von durchschnittlich 2,29 Prozent in 2010 bis Mitte 2016 auf 2,84 Prozent. Das zeigt eine Auswertung des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp. Die Analyse basiert auf Daten zu 200.000 Darlehensabschlüssen sowie 100.000 Anschlussfinanzierungen während des Zeitraums 2010 bis …..

Gebäudesanierung – 15-Prozent-Grenze beachten

Der Bundesfinanzhof hat in mehreren kürzlich veröffentlichten Urteilen entschieden, dass in der Regel auch Schönheitsreparaturen zu den Anschaffungs- und Herstellungskosten eines Mietobjekts gehören. Damit bestätigten die Richter die Position der Finanzverwaltung zu den sogenannten „anschaffungsnahen Herstellungskosten“, informiert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) aus Berlin. Wohnungsvermieter können die Anschaffungs- oder Herstellungskosten ihrer Objekte nur über viele Jahre verteilt als …..

Städteranking 2016 - 69 Standorte auf dem Prüfstand

Wo lässt es sich hierzulande am besten leben und arbeiten? Welche Regionen haben das größte Wachstumspotenzial? Antworten auf diese Fragen liefert das Städteranking 2016. Hierfür hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag des Magazins „Wirtschaftswoche“ und des Webportals Immobilienscout24 zum 13. Mal Daten zu den 69 Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern ausgewertet. Das Ergebnis: Autostandorte punkten erneut, …..

Mietpreisbremse – Ein zahnloser Papiertiger

Ein Jahr nach der Einführung der Mietpreisbremse hat der Deutsche Mieterbund (DMB) eine negative Bilanz gezogen. Offenbar werden die gesetzlichen Regelungen von vielen Vermietern ignoriert. Eine nicht repräsentative Erhebung für Berlin, Hamburg, München und Frankfurt am Main habe ergeben, dass zwei Drittel bis rund 95 Prozent aller Angebote für eine Wiedervermietung die Mietpreisbremse überschritten hätten. Dagegen wies der Wohnungsspitzenverband GdW …..

Berlin - Ferienvermietung von Zweitwohnungen ist zulässig

Wer eine Zweitwohnung in Berlin besitzt und diese zeitweise an Feriengäste vermieten will, hat Anspruch auf die dafür erforderliche Genehmigung. Dies geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Berlin hervor. Der Hintergrund: Drei Eigentümer aus Dänemark, Italien und Rostock wollten ihre Wohnungen in den Berliner Bezirken Pankow und Friedrichshain zeitweilig als Ferienwohnungen vermieten und hatten dafür die mittlerweile erforderliche Ausnahmegenehmigung beantragt. …..

Gesetzentwurf - Berufszulassung für Immobilienmakler und Verwalter

Das Bundeskabinett hat neue Zulassungsregeln für Immobilienmakler und gewerbliche Verwalter von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) beschlossen. Für beide Berufsgruppen soll künftig eine Erlaubnispflicht gemäß Paragraf 34 c Gewerbeordnung (GewO) gelten. Maßgeblich hierfür werden für beide die Kriterien Zuverlässigkeit und geordnete Vermögensverhältnisse sowie ein Sachkundenachweis. Gewerbliche WEG-Verwalter müssen darüber hinaus eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen. Die Initiative für die Gesetzesnovelle ging vom Bundeswirtschaftsministerium aus. Die …..

Heizungsanlage - Geld vom Staat für Pumpentausch

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert neuerdings bestimmte Sanierungsmaßnahmen an bestehenden Heizungsanlagen. Die Zuschüsse gibt es für den Austausch von Umwälzpumpen, Warmwasserzirkulationspumpen und den Hydraulischen Abgleich. Die Voraussetzung: Es muss sich um hocheffiziente Pumpen handeln, die Heizungsanlage muss mindestens zwei Jahre alt sein. Wie wird gefördert? Der Zuschuss beträgt 30 Prozent der Investitionskosten, beantragt wird er beim BAFA. …..

Mietpreisbremse? Fehlanzeige!

Die am 1. Juni 2015 eingeführte Mietpreisbremse verpufft offenbar ohne Wirkung. Zu diesem Fazit kommt das Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang Lasalle (JLL) anhand einer aktuellen Analyse. Demnach legten die Mieten stattdessen im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum in acht deutschen Metropolen um durchschnittlich sechs Prozent zu. Gegenstand der Untersuchung waren die Wohnungsmärkte in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München …..

Umstritten - Länderentwurf zur Grundsteuerreform

Der von den Ländern Hessen und Niedersachsen vorgelegte Entwurf für eine Bundesratsinitiative zur Grundsteuerreform trifft bislang auf wenig Gegenliebe. Kern des Vorschlags: Künftig sollen pauschalierte Herstellungskosten die veralteten Einheitswerte ersetzen. Bedarf besteht seit Jahren, denn die Grundlage für die Besteuerung ist längst veraltet. Hierfür werden die Einheitswerte von 1964 für Westdeutschland verwendet, für den Osten stammen sie aus dem Jahr …..