ETF-Investments - Kostenfalle Depotgebühr

Börsengehandelte Indexfonds (englisch: Exchange Traded Funds, kurz: ETFs) erfreuen sich zunehmender Beliebtheit unter Anlegern und werden auch von Verbraucherschützern wegen der niedrigen Kosten empfohlen. Allerdings sollten ETF-Sparer darauf achten, welche Bank sie für das ETF-Depot nutzen, da die Gebühren sich enorm voneinander unterscheiden. Das berichtet die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZNRW) und verweist auf eine aktuelle Stichprobe bei zwölf Banken. Untersucht: Zwölf …..

Wandelanleihen

DAI-Renditedreieck – Aktien langfristig hervorragende Geldanlage

Aktien rentieren sich langfristig, und ihre Risiken sind beherrschbar. Diese beiden Kernbotschaften bestätigt das neue Rendite-Dreieck des Deutschen Aktieninstituts, das nun zum Download unter www.dai.de bereit steht. „Aktien waren, sind und bleiben eine attraktive Form der Geldanlage“, stellt Dr. Christine Bortenlänger, Geschäftsführender Vorstand des Deutschen Aktieninstituts, bei der Veröffentlichung des neuen Rendite-Dreiecks fest. 2017 war für die Aktienanlage im DAX …..

Fondsverband – 2018 Flickenteppich an Informationen

Der deutsche Fondsverband BVI warnt angesichts der 2018 in Kraft tretenden MiFID-II- und PRIIPs-Regeln vor unterschiedlichen Informationen für Anleger. „Im neuen Jahr droht Fondskäufern ein Flickenteppich an widersprüchlichen Informationen“, sagt Thomas Richter, Hauptgeschäftsführer des BVI. „Je nach Vertriebsweg erhalten sie dann zu ein und demselben Fonds bis zu vier unterschiedliche Dokumente, deren Inhalte sich in wesentlichen Punkten widersprechen. Das wird …..

Regulierung Banken

Investmentfonds – Fondsverband fordert bessere statt mehr Regulierung

Der deutsche Fondsverband BVI warnt Behörden und Politik angesichts anhaltend niedriger Zinsen, Überregulierung und der Verselbstständigung der europäischen Aufsichtsbehörden vor Belastungen für Fondsbranche und Sparer. „2017 hat die Branche mehr gesetzliche Vorgaben umgesetzt als je zuvor“, sagt BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter auf der Jahrespressekonferenz. Eine große deutsche Fondsgesellschaft musste wegen MiFID II, PRIIPs und der Investmentsteuerreform insgesamt 560 Tonnen Post an …..

Studie - Deutsche überschätzen ihre Finanzkompetenz

Die Deutschen interessieren sich zwar für Wirtschaftsthemen und schätzen ihre Kenntnisse in Finanzangelegenheiten als gut ein. Letzteres trifft allerdings in der Realität eher nicht zu. Das ist eines der Kernergebnisse der Studie „Finanzwissen und Finanzplanungskompetenz der Deutschen“, die von der Gesellschaft für Konsumforschung im Auftrag des Bundesverbands Deutscher Banken durchgeführt wurde. Wie ein Vergleich mit den Ergebnissen aus 2014 zeigt, …..