Berufsunfähigkeit - Absicherung ist ein Muss

Eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit (BU) sollte zur Grundausstattung in puncto Risikovorsorge gehören. Doch die Risiken werden offensichtlich unterschätzt: So haben nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft haben nur knapp 40 Prozent der Erwerbstätigen eine BU-Versicherung abgeschlossen. Die Statistiken zum Thema Berufsunfähigkeit zeigen allerdings, dass das Risiko nicht unterschätzt werden sollte. So ist statistisch gesehen jeder vierte Arbeitnehmer vor dem Rentenalter …..

Beitragsgrenzen – Sozialabzüge steigen 2017 für Gutverdienende

Beitragsbemessungsgrenzen: Auf gut verdienende Beschäftigte und ihre Arbeitgeber kommen nächstes Jahr höhere Gehaltsabzüge für die Sozialbeiträge zu. Dies sieht die jährliche Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung vor, die von der Bundesregierung beschlossen werden soll. So soll die Lohnsumme, bis zu der Rentenbeiträge abgeführt werden, im Westen auf 6350 Euro monatlich und im Osten auf 5700 …..

Gesetzlich oder Privat? Wechsel der Krankenversicherung gut durchdenken

Wechsel der Krankenversicherung: Nicht jeder kann sich die Frage stellen, ob er sich lieber gesetzlich oder privat krankenversichern möchte. Um überhaupt entscheiden zu können, müssen Arbeitnehmer mindestens ein Jahr lang ein Einkommen von 56.250 Euro erzielen. Nur wenn diese so genannte Jahresarbeitsentgelt-Grenze überschritten wird, stehen ihnen beide Möglichkeiten zur Wahl. Anders sieht es bei Selbstständigen aus und Beamten aus, für …..

Flexi-Rente – Mehr Freiraum beim Rentenübergang

Mit der Flexi-Rente wollen Union und SPD ab 2017 längeres Arbeiten über das Rentenalter hinaus belohnen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Der von den Fraktionen mit dem Arbeitsministerium vereinbarte Gesetzentwurf passierte am Mittwoch das Kabinett. „Weiterarbeiten über die Regelarbeitsgrenze hinaus wird sich deutlich mehr lohnen, und das Teilrentenrecht wird deutlich vereinfacht“, sagte Arbeitsministerin Andrea Nahles. Die Rentenversicherung kritisierte, das Verfahren zur …..

Wetterkapriolen - Elementarschäden richtig absichern

Elementarschäden: Elvira und Friederike – so lauten die Namen der Tiefdruckgebiete, die im Frühjahr 2016 im Süden und Westen Deutschland zu schweren Unwettern führte. Ganze Ortschaften wurden verwüstet, darunter Braunsbach, Simbach und Altenahr. Allein die Unwetter dieses kurzen Zeitraums verursachten Schäden im Gesamtwert von rund 1,2 Milliarden Euro, berichtet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Diese Wetterereignisse zeigen, wie wichtig …..

Welche Versicherungen man sich getrost sparen kann

Die Deutschen handeln in puncto Versicherungen nicht unbedingt logisch: Vielfach werden existenzielle Risiken gar nicht abgesichert, dafür wird aber Geld für Policen investiert, die unnötig sind, heißt es vom Bund der Versicherten (BdV). Zudem ist vielen oftmals nicht einmal klar, was die Versicherung eigentlich beinhaltet, die sie abschließen. So wissen laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Verbraucherzentralen-Bundesverbands …..

Riester-Rente – Arbeitgeber wollen sie attraktiver machen

Die Arbeitgeber wollen die Riester-Rente und die Betriebsrenten mit höheren staatlichen Förderungen attraktiver machen. „Der staatliche Zuschuss pro Riester-Vertrag sollte von 154 Euro im Jahr auf 200 Euro erhöht werden“, schlug der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), Steffen Kampeter, in der „Rheinischen Post“ vor. „Auch die steuerliche Absetzbarkeit der Riester-Beiträge sollte von derzeit 2100 Euro auf 3000 Euro pro …..

Ausbildungsbeginn – Ab jetzt gelten Steuerregeln

Mit dem Beginn der Berufsausbildung beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Das hat auch steuerliche Folgen. Muss ich jetzt Steuern zahlen, wie geht es weiter mit dem Kindergeld, was ist außerdem steuerrechtlich zu beachten? Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) informiert Schulabgänger, Berufseinsteiger und Eltern darüber, was jetzt zu tun ist. Beginnen Auszubildende nach der Schule eine Berufsausbildung, werden sie steuerlich …..