Das Verbraucherportal „Geprüfte-Beratungsqualität.de“

Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH

Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH

Das Portal www.geprüfte-Beratungsqualität.de ist eine neue Verbraucherplattform der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH.

In regelmäßigen Abständen werden hier die Stadtergebnisse des Bankentests der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH „BESTE BANK vor Ort“ von mehr als 200 Städten veröffentlicht. Damit ist der Test der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH Deutschlands größter Bankentest.

Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH, als eine Gesellschaft, die sich auf die Messung und Bewertung der Beratungsqualität in Banken spezialisiert hat, führt den Bankentest „BESTE BANK vor Ort“, vormals City Contest ab 2016 nun erstmals als ersten Vergleichstest durch, der sich an dem aktuellen DIN-Standard orientiert. Das bedeutet, dass die Grundlage für die Beurteilung der Qualität der Kundenberatung nach streng reglementierten und standardisierten Vorgaben zu erfolgen hat. Geregelt wird diese Vorgehensweise durch die sogenannten DIN Spezifikation (Abk. DIN SPEC) 77222, eine Vorstufe der finalen DIN Norm, die im Laufe Jahres 2018 in Kraft treten wird.

Diese DIN SPEC gibt die Vorgaben, die bei der Beratung von Privathaushalten in Finanzfragen von Beratern in Bankfilialen und in Versicherungsagenturen sowie sonstigen Finanzdienstleistern zu leisten sind.

Initiator diese DIN SPEC ist das Heidelberger Unternehmen DEFINO Institut für Finanznorm GmbH.

Im sogenannten Verbrauchercenter veröffentlicht die Finanzredaktion der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH laufend interessante Beiträge rund um die Themen Altersvorsorge und Absicherung, Baufinanzierung und Geldanlage. Damit möchte die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH einen aktiven Beitrag zur Finanzbildung in Deutschland leisten. Jüngst wurde die Gesellschaft für Qualitätsprüfung in dem Zusammenhang auch vom Verein Geldlehrer e.V. für die Fördermitgliedschaft ausgezeichnet.

Die aktuellen Pressemeldungen finden Sie jederzeit auch online auf der Webseite „Presseportal.de“: